Kolumne

 

Neun Uhr abends und schon seit vier Stunden Nacht. Der Mond hängt schief wie der Rest einer Leuchtschrift aus übermütigeren Zeiten am gähnenden Firmament und lässt die steifgefrorenen Abhänge glitzern und die unerbittlichen Eiszapfen an den Dach­rin­nen und Schwarztannen aufblit­zen, als ob es Flitter sei und Tand.

Die Wirtsstube hat eben zugemacht.

 

Der unbeschränkte Zugang zu Martin Suters Kolumnen, Texten, Podcasts, Videos, Bildern und Überraschungen kostet nur sechs Franken im Monat. Wenn Sie sich für das Jahresabo entscheiden, bekommen Sie sogar noch zwei Monate geschenkt.
Ich will abonnieren Ich bin abonniert

Kontext-Aktionen