Kolumne

 

Wie der Zufall manchmal spielt: Bergfelds haben einen Hund, Quasi. Der bekommt jeden Donnerstag einen neuen Rinderhaut Kauknochen (Zusatzinhalt anzeigen)   , das pflegt die Zähne. Den schleppt er jeweils freudig in den Garten, albert ein wenig damit herum und vergisst ihn dann für ein Weilchen.

Bergfelds haben auch einen Rasenroboter. Der zieht jeden zweiten Morgen von acht bis zehn so viele unlogische Kur­ven und Zickzacks und Bahnen, dass der Rasen da­nach ge­mäht ist, von den Rändern abgesehen.

Bergfelds haben auch eine Haushaltshilfe. Ihre Arbeitszeit ist auf die des Ra­sen­ro­bo­ters abgestimmt und zwar so, dass sie jeweils rechtzeitig vor Arbeitsbeginn des Roboters Quasis Rinderhaut Kauknochen in Sicherheit bringen kann, falls der noch auf dem Rasen liegt.

Der Zufall will es, dass an diesem Morgen das Tram der Haushaltshilfe wegen eines Fahrleitungsschadens ste­cken­bleibt, was eine Verspätung von über einer Stunde nach sich zieht. Sie trifft fünf Minuten nach Arbeitsbeginn des Ra­sen­ro­bo­ters ein.

Der Zufall will es, dass der Rinderhaut Kauknochen noch auf dem Rasen liegt, und der Zufallsgenerator des Ra­sen­ro­bo­ters Sekunden vor dem Einschreiten der Haushaltshilfe willkürlich genau den Weg über diesen wählt. Er wird so unglücklich erfasst, dass er genau zwischen Messer und Untergehäuse gerät, und sich zwei der vier Zacken gegen unten verbiegen (Zusatzinhalt anzeigen)   und hässliche Narben im gepflegten Rasen (Zusatzinhalt anzeigen)   hinterlassen.

In genau fünf Tagen findet bei Bergfelds ein kar­rie­re­re­lev­anter Event statt, eine Grillparty, zu der einige Top Shots er­war­tet werden. Mit Bergfeld himself am Grill.

 

 

 

 

 

Der unbeschränkte Zugang zu Martin Suters Kolumnen, Texten, Podcasts, Videos, Bildern und Überraschungen kostet nur sechs Franken im Monat. Wenn Sie sich für das Jahresabo entscheiden, bekommen Sie sogar noch zwei Monate geschenkt.
Ich will abonnieren Ich bin abonniert

Kontext-Aktionen