• Er saß in einem der hohen Ohren­fau­teuils am Fen­ster mit Blick auf den Central Park und die Kut­schen, die un­ent­wegt auf Tou­risten war­te­ten. Es hatte im Laufe des Vor­mit­tags zu regnen begon­nen, und jetzt, um vier Uhr, sah es aus, als wäre dies ein end­gült­iger Wetter­wech­sel gewe­sen. Allmen machte es nichts aus, er mochte New York bei jedem Wetter. Im Gegen­teil, das Wet­ter er­laub­te es ihm, bereits um diese Zeit einen Gibson zu trinken. Der Gibson war ein Dry Martini mit einer Cock­tail­zwie­bel und der einzige ak­zep­table Cock­tail um diese Zeit und bei die­sem Wet­ter in der großen Lobby des Plaza.

Kolumne

 

 

Der unbeschränkte Zugang zu Martin Suters Kolumnen, Texten, Podcasts, Videos, Bildern und Überraschungen kostet nur sechs Franken im Monat. Wenn Sie sich für das Jahresabo entscheiden, bekommen Sie sogar noch zwei Monate geschenkt.
Ich will abonnieren Ich bin abonniert

Kontext-Aktionen