Hier immer PoesiePingPong

20.7.00 Führungskraft Dössegger

Dös­seg­ger geht meis­tens kurz vor sie­ben aus dem Haus. So ver­liert man ers­tens kei­ne Zeit im Stau und hat zwei­tens den psy­cho­lo­gi­schen Vor­teil, schon da zu sein, wenn die an­de­ren ein­tref­fen. Stärkt die Au­to­ri­tät. Ob­wohl Dös­seg­ger da­mit ei­gent­lich kei­ne Pro­ble­me hat. Die Ab­tei­lung spurt. Hun­dert­zwei­und­vier­zig Na­sen Ist, hun­dert­acht­und­zwan­zig Soll. Letz­te­re Zahl hat Dös­seg­ger vor ei­ni­ger Zeit durch­si­ckern las­sen. Es ent­las­tet von der Führungsarbeit.

Und Ent­las­tung kann Dös­seg­ger brau­chen. Je­de Men­ge da­von. Das Ma­nage­ment der ei­ge­nen Kar­rie­re blo­ckiert auch bei Dös­seg­ger ei­nen gro­ßen Teil der Ma­nage­ment­ka­pa­zi­tät. Viel­leicht ei­nen noch grö­ße­ren als bei an­de­ren Füh­rungs­kräf­ten. Dös­seg­ger wur­de weiss Gott nichts geschenkt. 

×
Login

Passwort wiederherstellen

Abonnieren
Jahresabo für 60 Franken
Probeabo

Falls Sie einen Code besitzen, geben Sie diesen hier ein.

Gutschein

Martin Suter kann man auch verschenken.
Ein ganzes Jahr für nur 60 Franken.
Versandadresse: