Hier immer PoesiePingPong

Guldimanns Selbstanalyse

Wenn Gul­di­mann am Mor­gen sein Mües­li isst, sei­nen Oran­gen­saft trinkt und sei­ne Zei­tung liest, fühlt er sich ei­gent­lich im­mer pri­ma. Er freut sich, ehr­lich ge­sagt, auf den be­vor­ste­hen­den Tag. Auf sei­nen schö­nen Al­fa, mit dem er bald ins Ge­schäft fah­ren wird; auf Frau Zehnt­ner am Emp­fang, die ihm im­mer so putz­mun­ter „Gu­ten Tag, Herr Gul­di­mann“ zu­ruft; auf Frau Wan­ner, die ihm den Kaf­fee und die Post bringt; auf sein auf­ge­räum­tes Schleif­lack­pult; auf sei­nen Exe­cu­ti­ve Chair mit vier Ver­stell­mög­lich­kei­ten; auf die ge­ball­te La­dung Pro­ble­me, die auf ihn war­tet; und auf die über­ra­schen­den Lö­sun­gen, mit de­nen er ih­nen auf den Leib rü­cken wird. Gul­di­mann hat Freu­de an sei­ner Ar­beit, hat En­er­gie und Ideen. Und da­mit ei­gent­lich al­les, was ein Ma­na­ger zum Er­folg braucht. Aus­ser eben Erfolg. 

×
Login

Passwort wiederherstellen

Abonnieren
Jahresabo für 60 Franken
Probeabo

Falls Sie einen Code besitzen, geben Sie diesen hier ein.

Gutschein

Martin Suter kann man auch verschenken.
Ein ganzes Jahr für nur 60 Franken.
Versandadresse: