×
Passwort wiederherstellen
Abonnieren
Probeabo
Gutschein

Vintage Business-Class

Hohe Personalpolitik

„Et­was Be­son­de­res un­ter ‘Per­so­nel­les’?“ fragt Stett­ler zer­streut. Die Sit­zung ist für ihn ei­gent­lich be­en­det und er ist im Geis­te schon beim nächs­ten Ter­min: Ro­ta­ry­lunch mit ei­nem schwe­di­schen Dro­gen­fach­mann als Gast­red­ner.

„Kern hat ge­kün­digt“, mel­det Benz.

„Kern?“ stößt der Ge­ne­ral­di­rek­tor un­gläu­big her­vor, „ich dach­te, der sei so gut?“

„Kern ist der bes­te, den ich je hat­te“, be­stä­tigt Benz, zu­frie­den mit der Wir­kung sei­ner Mit­tei­lung.

„Na al­so, dann hat der doch kei­nen Grund zu kün­di­gen?“

Straub, die Num­ber Two, mischt sich ein. „Hat­ten wir nicht an der letz­ten GL Kerns Be­för­de­rung zum Vi­ze­di­rek­tor be­schlos­sen?“

Stett­ler lässt Straub aus­re­den. Dann fragt er: „Hat­ten wir nicht an der letz­ten GL Kerns Be­för­de­rung zum Vi­ze­di­rek­tor be­schlos­sen?“

„Zum jüngs­ten Vi­ze­di­rek­tor, den die Un­ter­neh­mung je hat­te“, prä­zi­siert Benz.

„Und?“ fragt Stett­ler. „Und?“ echot Straub.

Benz zieht die Bril­le aus und mas­siert sich mit Dau­men und Zei­ge­fin­ger Au­gen­de­ckel und Na­sen­rü­cken. Dann wen­det er sei­nen frisch um­flor­ten Blick Stett­ler zu. „Wie ge­sagt, er hat ge­kün­digt.“